RSS

Schon der dritte Einsatz

Die Zeit rennt und ich befinde mich bereits im dritten Einsatz. Während ich die ersten zwei Einsätze auf Pädiatrie und Gynäkologie verbracht habe, bin ich nun,bis Oktober gar nicht mehr im Krankenhaus.

Aktuell bin ich in einer Wohngruppe in einem Internat (Zentrum für Körperbehinderte) und es ist  toll. Leider bin ich nur vier Wochen dort bevor ich dann in die Kinder und Jugendpsychatrie wechseln werde.

In der Wohngruppe leben 8 Jugendliche mit Muskelerkrankungen,Querschnittslähmungen und Spastik, teilweise 24 Stunden beatmet,teilweise nur Nachts und der Umgang dort mit diesen Jugendlichen ist sowas von normal … die Hep’s, Krankenschwestern,FSJ’ler, Schüler, Praktikanten ziehen alle an einem Strang und das spüren die Bewohner auch. Dort gibt es nicht die spürbare Fachkraft-Schüler Hierarchie sondern es ist ein Miteinander!! 

Nach der Ausbildung wäre dieser Bereich eine Option für mich. 

 

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Mai 29, 2013 in Uncategorized

 

Schlagwörter: , ,

Wieder so viele Klausuren

Ich dachte ja es hört auf…wenn die Probezeit vorbei ist das wir jede Woche soooo viele Klausuren schreiben. Pustekuchen..diese Woche sind es drei…Krankheitslehre über Immunsystem,Hypertrophie etc.. und Sozi und Rechtskunde…puh das ist ganz schön viel aber auch das werden wir schaffen.

Schreibt ihr auch so viel und wie motiviert ihr Euch zum lernen?

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Mai 5, 2013 in Schule

 

Schlagwörter: , ,

Die Zeit rennt und rennt

Ohje, mein Gewissen plagt mich. Nachdem ich die letzten Wochen auf Station verbracht habe, wir unseren ersten Urlaub verbringen durften und Anleitungen und Prüfungen hinter uns gebracht haben, ist ein Ende der Probezeit in Sicht. Leider hat uns schon wieder eine Schülerin aus unserem Kurs verlassen,schade …ich mochte sie.

Gestern hatte ich meine Prüfung…eigentlich ist sie ganz gut gelaufen aber wenn man sich das Gewicht des Patienten nicht aufschreibt und denkt, man kann es sich merken… Nein! Kurz vor der Dokumentation ist das Gewicht aus dem Kopf verschwunden. Ich habe es zugegeben und deswegen gab es kaum Punktabzug und ich bin mit dem Gesamtergebnis super zufrieden. Bei Prüfungen vergesse ich sowieso manchmal Dinge, die ich im Stationsalltag nicht vergessen würde…kennt ihr das?

 
2 Kommentare

Verfasst von - Januar 31, 2013 in allgemein

 

Schlagwörter: ,

Das ging jetzt richtig flott…

….puh drei Wochen Schule sind vorbei und die vergingen richtig schnell. Nächste Woche noch mal und dann gehts eine Woche in die Praxis, darauf freue mich mich schon riesig, vor allem komme ich auf eine Station die mir echt gut gefällt. 2 Klausuren stehen noch an bevor es los geht aber auch da bin ich relativ optimistisch 🙂

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 20, 2012 in Schule

 

Morgen geht es weiter

Morgen geht die Schule weiter und es wird immer mehr. Ich frage mich in den letzten Tagen oft, was wir dann im Mittel und Oberkurs lernen wenn wir jetzt schon quasi alles haben 😉

Nein Spaß beiseite, ich finde das völlig ok, auch wenns ungewohnt und anstrengend ist aber man hat nach den drei Jahren so viel Verantwortung ( jetzt auch aber Schüler sein ist immer anders) und da muss man sich echt auf seinen Allerwertesten setzten und lernen,lernen,lernen…

Letzte Woche hatten wir das erste mall Psychologie, ich glaube das könnte mir gefallen…

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 14, 2012 in Schule

 

Guten Morgen …

Nachdem das mit dem Herz wohl nie aufhört ( ist ja auch sehr wichtig, das sehe ich ein) und ich jetzt zumindest im Lehrbuch ein EKG „lesen“ kann, bin ich guter Dinge das ich das ganze drumherum auch irgendwann mal zusammenhängend verstehen werde. Dank youtube kann ich mir
Videos des Herzens anschauen und mir so alles besser einprägen . Die erste Klausur ist in ca. einer Woche und ich bin echt gespannt. Es ist ja noch Probezeit und das setzt mich natürlich noch mehr unter Druck. Aber das wird schon ( hat meine Mutter früher immer gesagt)

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 10, 2012 in allgemein, Uncategorized

 

Das Herz bringt mich zur Verzweiflung

Heute ist Schultag Nummer 5 und das Herz ist u.a. ein großes Thema im Anatomieunterricht.

Ärzte wissen ja immer wovon sie reden aber die Schüler? Die verstehen nur Bahnhof, wälzen zu Hause die Bücher und versuchen, einigermaßen Licht ins Dunkle zu bringen. Nun brüte ich über Endokard, myokard, Ventrikeln und Atrium und versuche, mir die Anatomie des Herzens verständlicher zu machen. Habt ihr bestimmte Eselsbrücken oder Bilder vor Augen um Euch sowas einfacher zu merken?

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 8, 2012 in Schule